240528 KigaCup24

Zum dritten Mal hatte die Fußballjugend des TuS Zülpich in diesem Jahr zum KindergartenCup eingeladen. Unsere „Kleinen Freunde“ stellten diesmal gleich zwei Teams: den „1.FC Kleine Freunde“ und die „Borussia Kleine Freunde“.

Von Beginn an lautete die Devise „Dabei sein ist alles“, und dennoch waren einige der Fußballer*innen von der Atmosphäre so überwältigt, dass sie sich entschieden, die „Kleine Freunde“-Teams kurzerhand lieber als Zuschauer vom Spielfeldrand aus zu unterstützen. Auch wenn die Mannschaftskader dadurch mit fortlaufender Dauer des Turniers immer kleiner wurden, hatten alle auf dem Fußballplatz viel Spaß.

Und am Ende des aufregenden Vormittags nahm jedes Kind voller Stolz seine Medaille entgegen und berichtete beim nächsten Morgenkreis freudig von seinem sportlichen Einsatz für die „Kleinen Freunde“.

Wir bedanken uns beim TuS Zülpich für das schöne Turnier und bei allen Familien für die tolle Unterstützung!

In den vergangenen Wochen standen für die Pfiffikusse aus dem Kindergarten „Kleine Freunde“ in Hoven gleich mehrere Höhepunkte auf dem Programm. Zunächst lernten die Pfiffikusse spielerisch allerlei Wichtiges über die Regeln im Straßenverkehr kennen, damit sie sich als zukünftige Schulkinder bald sicher auf den Weg zur Schule machen können. Bei einem gemeinsamen Spaziergang konnten die kleinen Freunde ihre zuvor gewonnenen Kenntnisse dann in der Praxis umsetzen.

Im April fuhren die Pfiffikusse mit einem Bus zum Freilichtmuseum nach Kommern. Dort machten sie sich auf eine Schatzsuche durch das Museum. Hier gab es vieles zu entdecken und auszuprobieren. Ausgestattet mit Löffel, Pinsel und Lupenbecher schauten die kleinen Forscher durch ein „Waldfenster“, um nach kleinen Waldbewohnern Ausschau zu halten. Zum Ende des spannenden Ausflugs tobten sich die Pfiffikusse auf dem Spielplatz so richtig aus.

Den Abschluss der spannenden Wochen bildete dann der Besuch eines RTWs vom DRK. Den Kindern wurde z.B. demonstriert, wie verletzte Personen sicher in einer Trage transportiert werden können. Besonders die interessante Ausstattung mit den vielen Bedienungsknöpfen faszinierte die kleinen Freunde sehr.

Vielen Dank an alle Beteiligten, die den Pfiffikussen diese tollen Erfahrungen ermöglicht haben.

 Foto Mülldsammeln 24

Zum zweiten Mal beteiligten sich die „Kleinen Freunde“ am gemeinsamen Frühjahrsputz der Stadt Zülpich. An einem sonnigen Nachmittag trafen sich die Umweltfreunde mit ihren Familien am Kindergarten. Voller Tatendrang machten sich die fleißigen Helfer mit Bollerwagen auf den Weg in die Hovener Felder, um nach Müll Ausschau zu halten. Mit viel Engagement gingen die Kinder an die Arbeit! 

„Leider“ wurden sie schnell fündig, so dass die mitgebrachten Müllbeutel sehr schnell gefüllt waren. Als sich die Kinder später schwer beladen auf den Heimweg machten, waren alle stolz, einen wichtigen Beitrag zu einer sauberen Umwelt geleistet zu haben.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und Helferinnen!

„Vorhang auf und Bühne frei, die kleinen Freunde sind dabei!“ - so lautete in diesem Jahr das Karnevalsmotto der kleinen Freunde aus Hoven. In den Wochen vor Karneval besprachen die Kinder viele wichtige Dinge rund um die jecke Karnevalszeit und erfuhren z.B. wer an Karneval das Sagen hat, warum der Prinz oder die Prinzessin Orden verteilen, was die „vier Porze us Zöllech“ sind und vieles mehr.

Zum großen gemeinsamen Projekt „Zirkus“ wurde der Bewegungsraum der kleinen Freunde in ein buntes Zirkuszelt verwandelt. Die Kinder trafen sich in einzelnen Projektgruppen, um Prinz Ralf I. und seinem großen Gefolge an Weiberdonnertag eine spannende Zirkusvorstellung präsentieren zu können.

Gefährlich wurde es, als die Löwen aus dem U3-Bereich freigelassen wurden und diese mutig durch die Manege schlichen. Die Clowns und Akrobaten präsentierten lustige und waghalsige Kunststücke, während die „Kleine Freunde“-Band das ganze Treiben musikalisch untermalte.

Wie jedes Jahr waren sich alle einig: „Fastelovend is die schönste Zick!“

DSC 0043a

Mittlerweile ist es bei „Kleinen Freunden“ aus Hoven eine schöne Tradition geworden, dass die Erzieherinnen für die Kinder zum Jahresabschluss ein Theaterstück aufführen. Dieses Mal freuten sich die Kinder auf das Märchen vom Dornröschen. Aufgeregt trafen sich die Kinder nachmittags im Kindergarten, wo sie bereits von den Erzieherinnen erwartet wurden. Manch einer musste gleich zweimal hinschauen, wer sich unter der Verkleidung versteckte.

Der Bewegungsraum war bereits am Vormittag in eine märchenhafte Kulisse inklusive prächtigem Schloss verwandelt worden. Die Kinder verfolgten mit gespannten Blicken das Geschehen und freuten sich sehr, als der stattliche Prinz das Dornröschen aus dem hundertjährigen Schlaf erweckte und anschließend große Hochzeit gefeiert wurde.

Am folgenden Tag hatten dann alle Kinder die Gelegenheit das gesehene Märchen nachzuspielen und in ihre Lieblingsrollen zu schlüpfen.