• In der Zeit von 07.00 Uhr - 09.00 Uhr werden die Kinder gebracht.Zwischen 07.00 Uhr und 08.00 Uhr sind dann noch alle Kinder zunächst in der Bärenhöhle.Ab 08.00  Uhr öffnen dann die Räume und der Empfang ist besetzt, so dass die Kinder die Funktionsräume nutzen können.Die Kinder können sich für eine Tätigkeit in einem der Funktionsräume entscheiden, wo sich eine Erzieherin der Stammgruppe als Ansprechpartnerin für die Eltern und Kinder aufhält. Eine Erzieherin sitzt im Flur um die Kinder zu empfangen. Der Hasenbau öffnet nur für die U3 Kinder,  um den Kindern eine übersichtliche und familiäre Atmosphäre zu bieten.
  • Um 9.00 Uhr treffen sich alle Kinder im Bewegungsraum zum Morgenkreis. Sie singen mit uns ein Begrüßungslied. Dann stellt eine Erzieherin die Aktivitäten des Tages vor. Die Kinder können auch erzählen, welche eigenen Ideen sie haben.
  • Nach dem Morgenkreis beginnt das Freispiel. Die Kinder können im Laufe des Vormittags in der Cafeteria frühstücken gehen.Außerdem können sich die Kinder für ein angeleitetes Angebot z.B. eine Bilderbuchbetrachtung, Klanggeschichte, Fingerspiel, Kochen oder Backen, Burg bauen o. ä. entscheiden.
  • Räume, in denen kein besonderes Angebot stattfindet, sind für die Kinder geöffnet und die Kinder können frei entscheiden was, wo und mit wem sie spielen möchten.
    Jeder Funktionsraum und auch die Cafeteria wird von einer Erzieherin betreut.
  • Ein Klingelzeichen zeigt den Kindern, dass überall aufgeräumt werden muss.  Dann gehen alle Kinder gemeinsam nach draußen.
  • Ab 12.00 Uhr - 12.30 Uhr können die Kinder mit 25 Stunden-Platz draußen oder in der Tigersteppe (bei schlechtem Wetter) abgeholt werden. 
  • Um 12.00 Uhr essen  die Kinder mit 35 Stunden oder 45 Stunden Betreuungszeit gemeinsam zu Mittag. Die Jüngsten essen gemeinsam im U3- Raum, die älteren Kinder in der Cafeteria.Die Kinder erfahren dabei ein Gemeinschaftsgefühl, Tischkultur und den Umgang mit Besteck und werden Schritt für Schritt an  Lebensmittel herangeführ,t die sie vielleicht nicht mögen, aber durch Nachahmung und natürliche Neugier kennenlernen.
  • Die Zeit von 12.45 Uhr - 14.00 Uhr wird mit den Kindern ruhig gestaltet.Die Kinder haben die Möglichkeit sich auszuruhen, vielleicht sogar einzuschlafen oder gemütlich einer Geschichte zu lauschen.
  • Am Nachmittag werden die Kinder mit 35 Stunden Betreuung um 14.00 Uhr abgeholt , die Kinder mit 45 Stunden Platz haben noch bis 16.00 Uhr die Möglichkeit am Morgen begonnene Spielmöglichkeiten erneut aufzugreifen und fortzuführen.